Buchen Sie Ihren Urlaub im Allgäu onlineErhalten Sie nützliche Downloads für Ihren Urlaub in den Allgäuer AlpenLive-Mitschnitte zu Ihrem Urlaub in den Bergen
im Winter 1940
Dezember 1958
Tiefenbach 1959
Der Anbau 1964

Das Alpenhotel Tiefenbach

 

Wie alles begann...


Am 5. Mai 1939 pachtete Herr Gerhard Thielen ein ca. 300 Jahre altes Bauernhaus mit Scheune in Tiefenbach. Die damalige Pension stand an der Stelle, wo man jetzt unser Haus Alpenblick findet. Im Rückblick auf die Gründung führte Herr Thielen, der übrigens 1960 erster Bürgermeister in Tiefenbach wurde, stets an, dass die Menschengeschichte mit „Adam“ begonnen habe und er in Tiefenbach ebenfalls, nämlich mit seinem ersten Gast, der Frau Frieda Adam aus Siegen, durch die, bzw. deren Freundin, 19 Jahre später, nämlich 1958, der spätere Besitzer Ulrich Heinbach als Urlaubsgast nach Tiefenbach kam.



Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das weiterhin gepachtete Haus als privates Erholungsheim weitergeführt und nannte sich damals Evangelisches Erholungsheim. Der Betrieb gehörte in dieser Zeit zum Verband Christlicher Hospitze. Gerhard Thielen hatte nach einem Umbau des gepachteten Hauses ein größeres Grundstück talwärts gekauft und darauf ein eigenes Haus gebaut (wo jetzt das Haupthaus Hubertus steht). Nach dem plötzlichen Tod von Gerhard Thielen zogen Ulrich Heinbach und seine Frau Martha, geb. Thielen, im März 1964 mit Ihrem ersten, damals zweijährigen Sohn nach Tiefenbach. In relativ kurzer Zeit entstand ein Anbau, der vor Weihnachten bereits voll mit Gästen belegt war. 1965 übernahm Ulrich Heinbach mit seiner Frau Martha offiziell die Geschäftsleitung. Zum dreißigjährigen Jubiläum kamen im Mai 1969 über 100 Stammgäste. In dieser Zeit wurde der Wandel zum Hotel vollzogen.



Anfang der 90er Jahre stieg ein Familienfreund (Dieter Vollmann) in das Unternehmen ein und kaufte einen Teil des Hotels, um es anschließend auf den neuesten Stand zu bringen. Nach einigen Jahren bot Dieter Vollmann den Gesamtkauf an und Familie Heinbach verkaufte.



Im Sommer 2000 starb Dieter Vollmann plötzlich während eines Urlaubs. Seine Frau verkaufte im Sommer 2005 das Alpenhotel Tiefenbach inklusive des Alpenreiterhofes an die jetzige Eigentümerfamilie Franz von Jutrezenka aus Velbert. Das Jahr 2008 war mit über 35.000 Übernachtungen eines der erfolgreichsten Jahre seit Firmengründung.

INHALTE rechts